Kommt, und betet IHN an

"Ich bete jeden Morgen das Offizium. Ich bete gern mit den Psalmen. Dann feiere ich die Messe. Ich bete den Rosenkranz. Was ich aber vorziehe, ist die abendliche Anbetung - auch wenn ich zerstreut bin oder an Anderes denke oder sogar beim Beten einschlafe. Also abends von sieben bis acht bin ich vor dem Allerheiligsten für eine Stunde der Anbetung. Aber ich bete auch im Geist, wenn ich beim Zahnarzt warte oder bei anderen Gelegenheiten am Tag." (Papst Franziskus in einem Interview im September 2013)

Zum Christkönigssonntag des Jahres 1986 begann in St. Anton auf Anregung von P. Konrad Heidrich OFMCap die Ewige Anbetung des Allerheiligsten. Seither ist an Wochentagen in unserer Klosterkirche St. Anton das Allerheiligste tagsüber zur stillen Anbetung ausgesetzt, seit dem 8. Dezember 2015 hat es nun in der neueröffneten Kapelle der Göttlichen Barmherzigkeit im ehemaligen Refektorium des Kapuzinerklosters einen neuen, würdigen und zum Gebet einladenden Ort gefunden.

Seit dem Fronleichnamsfest am 26. Mai 2016 konnten wir nun die Anbetung auf 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche ausdehnen. Wir sind damit Teil einer weltweiten Anbetungsbewegung in Pfarrgemeinden und wollen auch andere Pfarrgemeinden im deutschsprachigen Raum dazu ermutigen, diesen Schritt zu wagen.

Durch unsere jetzt Ewige Anbetung bezeugen wir Christus, der immer in unserer Mitte in der Eucharistie gegenwärtig ist und erlauben ihm ohne Unterbrechung in uns, in unserer Stadt und in unserem Land schützend, segnend, heilend und rettend zu wirken. Jeder einzelne Beter gibt Jesus die Gelegenheit, ihn zu lieben und sein Herz zu verwandeln. Jede Stunde des schweigenden Schauens auf die wunderbare Gegenwart des Herrn im Allerheiligsten Altarsakrament strahlt einen tiefen Frieden in uns und in unsere Umwelt. Die Zeit bei Jesus in der eucharistischen Anbetung ist die wertvollste und fruchtbarste Zeit in unserem Alltag. Sie ist ein Glaubenszeugnis und kann die Entscheidungen in der Kirche, in der Welt und in unserem ganz persönlichen Leben maßgeblich beeinflussen.

Um eine ständige Anwesenheit zu gewährleisten, haben sich viele Gläubige bereit erklärt, regelmäßig eine Anbetungsstunde zu übernehmen. Wir freuen uns über jeden, der sich unserer Anbetergemeinschaft anschließen möchte.

Liebe Pfarrangehörige und Freunde unserer Pfarrei, wenn Sie sich angesprochen fühlen kostbare Zeit vor und mit dem Herrn zu verbringen und im Gebet zu verweilen, so bitten wir Sie um Übernahme einer dieser Anbetungsstunden.

Für die Terminabsprache wenden Sie sich bitte an unsere Anbetungshotline, Tel. 0151 26 12 17 09 oder an unser Pfarrbüro.

www.ewige-anbetung.de

Monstranz Kapelle der Göttlichen Barmherzigkeit‏ - Altar