Bruder Georg von Pfronten-Kreuzegg

Der ehrwürdige Bruder Georg

Geburtsname: Andreas Erhart
Ordensname: Bruder Georg (von Augsburg)
Geburtstag: 25.11.1696 in Pfronten-Kreuzegg
Taufe: 25.11.1696 in Pfronten-Berg
Ordensprofess: 4.11.1725 bei den Kapuzinern in Rom
Todestag: 7.10.1762 in Frascati, nahe Rom
Reliquienübertragung: 18.06.1922 nach Kempten, St. Anton
Grabstätte: Klosterpfarrkirche St. Anton in Kemp-ten – rechter Seiteneingang
Patronat: in allen Anliegen, besonders für Bä-cker, Ordensbrüder, bei Krankheiten und Kinderlosigkeit

Worte von Bruder Georg

"Gehen wir gerne zur Hl. Messe. Heiligeres kann es nicht geben."

Zu einem Mitbruder: "Alle Ihre starke Kraft hilft Ihnen nichts. Haben Sie Glauben und Vertrauen auf Gott und er wird alles segnen, was Sie tun."

"Wollt ihr denn nur die Gnaden auf euren Wunsch? Der Herr wird sie gewähren nach seinem Wohlgefallen."

Ein vergessener Allgäuer

Wer die Klosterpfarrkirche St. Anton in Kempten kennt, denkt meist an die Ewige Anbetung oder die Beichtgelegenheiten, welche dort angeboten werden. Nur mehr wenige denken an den ehrwürdigen Diener Gottes Bruder Georg von Pfronten, welcher hier an unscheinbarem Ort, neben dem rechten Seiteneingang der Kirche, seine letzte Ruhestät-te gefunden hat. Dabei war er im 18. Jahrhundert in der ganzen Stadt Rom und Umgebung als Wundertäter und kurz als "Il Santo" ("Der Heilige") bekannt.

Georg, mit dem Taufnamen Andreas Erhart, wurde am 29. November 1696 im allgäuischen Pfronten-Kreuzegg geboren. In Immenstadt erlernte er das Bäckerhandwerk und ging anschließend auf gewerbliche Wanderschaft nach Italien. Im Alter von 29 Jahren entschloss er sich bei den Kapuzinern in Rom einzutreten. Fortan war er als Koch, Tuchweber oder Krankenpfleger in verschiedenen Ordensniederlassungen eingesetzt. In den letzten sieben Jahren seines Lebens sammelte er in Rom eifrig Almosen für die täglichen Bedürfnisse des Klosters.

Seine viel bezeugte gütige und geduldige Art, welche aus seinem tiefen Gebetsleben und seiner Christusliebe entsprang, zog viele Notleidende und Hilfsbedürftige an. Es wird beispielsweise berichtet, wie er 15 Jahre lang einen charakterlich schwierigen Mitbruder mit Hingabe pflegte. Vor ihm hatten bereits viele versucht, diesem kranken Pater beizustehen, doch niemand von ihnen hielt es länger als zwei Wochen bei ihm aus.

Von Papst Benedikt XIV. erhielt Bruder Georg für sein vielfältiges Wirken ein Segenskreuz, welches ihm stets sehr teuer war und mit welchem er – mit der Gutheißung Papst Klemens XIII. – die Leute segnete. Dem einfachen Kapuzinerbruder wurden bereits zu Lebzeiten auffällige Wunder zugeschrieben.

Menschen, die ihn kannten und sich seiner Heiligkeit bewusst waren, beglaubigen, wie von Bruder Georg manchmal wunderbarer Duft ausging, wie er im Gebet versunken über dem Boden schwebte, oft zukünftige Ereignisse voraussah oder wie er zur gleichen Zeit an zwei Orten sein konnte. Ähnliche übernatürliche Phänomene kennen wir von anderen besonderen Heiligen.

Nach einem reichen Leben verstarb Bruder Georg am 7. Oktober 1762 in Frascati, einer Stadt nahe Rom. Bald schon bemühte man sich um seine Seligsprechung, die durch die bereits nahen napoleonischen Wirren hinausgezögert wurde und bis heute nicht vorge-nommen werden konnte. Im Jahr 1922 wurden dann seine leiblichen Überreste für die Klosterkirche von St. Anton erbeten, wo die Kapuziner bis zum Jahr 2001 segensreich wirkten.

Sein Andenken ist in der heutigen Klosterpfarrkirche durch verschiedene Gebetsmomente präsent. Mögen sich noch viele andere Menschen diesem Liebling Gottes anempfehlen und an seinem Grab Hilfe und Trost erfahren.

Sein Sterbezimmer kann auf Anfrage in Kempten, St. Anton, besichtigt werden.

Gebete zum ehrwürdigen Bruder Georg

Litanei zu Bruder Georg

V/A: Herr, erbarme Dich.
V/A: Christus, erbarme Dich.
V/A: Herr, erbarme Dich.
V: Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.
V: Gott Vater im Himmel.
A: erbarme dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Gott Heiliger Geist
Heiliger dreifaltiger Gott
Heilige Maria
A: bitte für uns
Ehrwürdiger Bruder Georg
Du Vorbild an Glauben und Gottvertrauen
Du Vorbild gotterfüllter Arbeit
Du Vorbild an Geduld und Güte
Du Vorbild an Demut und Bescheidenheit
Du Vorbild der Gottesliebe und des Gebetes
Du Vorbild der Keuschheit
Du Meister der Kreuzesnachfolge
Du Beispiel an Gehorsam und vollkommener Armut
Du treuer Sohn des hl. Franziskus
Du inniger Beter vor dem Herrn im hl. Altarsakrament
Du treuer Verehrer der Gottesmutter
Du Tröster der Bedrängten
Du Zuflucht in Not und Bedrängnis
Du Zuversicht der Armen und Kleinen
Du Wohltäter der Armen
Du Freund der Kinder
Du mannigfaltiger Wundertäter an Kranken und Leidenden
Du Fürsprecher der Sünder
Du Helfer des Volkes und Patron deiner Heimat
Du mit vielen Gnadengaben Ausgestatteter
Du stiller Fürsprecher und Beschützer unserer Pfarrei

Lamm Gottes, du nimmst hinweg...
A: Herr, verschone uns.
A: Herr, erhöre uns.
A: Herr, erbarme dich.

V: Lasset uns beten:
Allmächtiger, ewiger Gott, in wunderbarer Weise hast du den ehrwürdigen Br. Georg dazu berufen, deinem Sohn in allem Nachzufolgen. Hilf uns seinem Beispiel der Demut und der Gottverbundenheit zu folgen und so dereinst in die Freuden des Himmels einge-hen zu dürfen. Darum bitten wir, durch Christus, unseren Herrn.
A: Amen.

Bittgebet zu Bruder Georg

Glorreicher Bruder Georg, bereits zu Lebzeiten warst du vielgeschätzter Wundertäter und auch nach deinem Heimgang in die himmlischen Wohnungen zeigtest du so mannigfaltig deinen Beistand und deine Fürbittmacht am Throne Gottes.

Sieh, ich armer Sünder komme voll Vertrauen zu dir und empfehle mich deiner Fürsprache an. Besonders bete ich für _______________________ (persönliches Anliegen).

Schaue voll Huld auf dieses und alle meine Anliegen, du sanftmütiger und treuer Sohn des hl. Franziskus.

Sei du mein Helfer vor dem dreieinen Gott, sei du mein Vorbild im Leben der christlichen Tugenden, sei du meine Stütze im Tragen des Kreuzes und im tägli-chen guten Kampf, sei du mein Freund, um stets ein treues Kind der Kirche zu sein, sei du mein Lehrer, um Gott und meinen Nächsten immer mehr zu lieben. Amen.

Zum Privatgebrauch - © und weitere Informationen bei:
P. Johannes Reiber fso
Kath. Pfarramt St. Anton
Immenstädter Str. 50 – 87435 Kempten

Bruder Georg

Bild im ehemaligen Kloster von St. Anton in Kempten

Bruder Georg

Grab des ehrwürdigen Bruder Georg in Kempten, St. Anton