Wahlen zur Kirchenverwaltung

Am 18.11.2018 finden die Wahlen zur Kirchenverwaltung statt.

Die Kirchenverwaltung ist damit unter anderem verantwortlich für:

Sie besteht aus dem Pfarrer als ihrem Vorstand und aus 6 Mitgliedern, die jeweils für 6 Jahre gewählt werden. Diese wählen aus ihrer Mitte den Kirchenpfleger. Diese Anzahl ist zwingend notwendig, da ansonsten keine Kirchenverwaltungswahl stattfinden darf und die Pfarrei ihre Eigenständigkeit verlieren würde. Kandidat darf jeder sein, der in der Pfarrei seinen Wohnsitz hat. Falls Sie Interesse an der Mitarbeit in der Kirchenverwaltung haben, können Sie das dem Pfarrbüro mitteilen Ausnahmen können durch den Generalvikar erteilt werden. Wahlberechtigt ist wer der Römisch-katholischen Kirche angehört, in unserer Pfarrgemeinde seine Hauptwohnung besitzt und das 18. Lebensjahr am Wahltag vollendet hat.

Im Rahmen der geheimen Wahl hat jeder Wahlberechtigte 6 Stimmen. Er kann jedem Bewerber nur eine Stimme geben. Die Stimmabgabe ist ungültig, wenn auf dem Stimmzettel mehr als 6 Namen angekreuzt sind. Er ist ferner ungültig, wenn handschriftlich weitere Namen eingetragen wurden.

Stimmzettel auf denen weniger als 6 Namen angekreuzt sind, sind gültig.

Weitere Einzelheiten zur Wahl und den Bewerberinnen und Bewerbern können den sich im Aushang befindlichen Bekanntmachungen zur Wahl entnommen werden.

Bei der Wahl geht es also letztendlich um ehrenamtliche Dienste, die zwar oftmals im Hintergrund geleistet werden, jedoch sowohl für die Pfarrei wie auch für den Leitungsdienst des Pfarrers unverzichtbar sind und deshalb unser aller Dank und Anerkennung verdienen.

Als Wahlort wurde das Pfarrheim (Antoniushaus) festgelegt. Am 18.11. kann jeweils vor und nach allen Gottesdiensten gewählt werden. Wahlberechtigte die verhindert sind, persönlich zur Wahl zu gehen erhalten bis 16.11. auf Antrag im Pfarrbüro Briefwahlunterlagen. Der Wahlausschuss möchte sie herzlich darum bitten, von ihrem Wahlrecht rege Gebrauch zu machen, um durch ihre Stimmabgabe dazu beizutragen, dass auch künftig sachkundige Frauen und Männer ihr Ehrenamt als Kirchenverwaltungs-Mitglieder zum Wohle unserer Pfarrgemeinde ausüben. Allen Gläubigen, die dieser Bitte nachkommen, sei schon heute dafür aufrichtig gedankt.