Divine Renovation – Wenn Gott sein Haus saniert

Unsere Pfarrseelsorge in Deutschland ist sicherlich in einer tiefen Krise, gleichzeitig sind fruchtbare Lösungsansätze noch recht spärlich zu erkennen. So kann es nicht schaden, einmal über die Gren-zen unseres Vaterlandes hinaus zu blicken: Außerhalb Deutschlands existieren durchaus erneuerte Pfarreien teilweise in sehr säkularem Umfeld. In Nordamerika (USA und Kanada) gibt es bereits eine ganze Bewegung unter der Bezeichnung "The Amazing Parish", "Rebuilt" oder "Divine Renova-tion", die von einigen engagierten Pfarrern und Laien ausgegangen ist. Eine dieser Gemeinden ist die Pfarrei St. Benedict in Halifax, Nova Scotia, Kanada. Pfarrer James Mallon hat dort in den letzten 8 Jahren einen neuen Weg der Pfarreierneuerung beschritten, die Früchte sind offensichtlich. Die ursprüngliche Gottesdienstbesucherzahl hat sich entschieden verbessert, eine vibrierend-lebendige Pfarrei aus jung und alt ist entstanden, die sich ganz darauf ausgerichtet hat, Jünger Jesu zu sein und Menschen zu Jüngern Jesu zu machen.

Wie ist diese Pfarrei zum Leben erwacht?

Pfarrer James Mallon hat mit seinem Leitungsteam einige wesentliche neue Schwerpunkte gesetzt:

An erster Stelle steht die Vision:

"St. Benedict ist eine gesunde und wachsende Glaubensgemeinschaft, die Menschen zu Chris-tus führt, Jünger ausbildet und aussendet, damit sie die Welt verändern. Unsere Mitglieder mühen sich zu beten, zu wachsen, zu dienen, sich zu verbinden und zu geben."

Pfr. James Mallon

Im Hintergrund steht die erklärte Absicht, die Pfarrei von einem versorgten, bewahrenden Zustand zu einer missionarischen Gemeinde überzuführen ("Bringing the parish from maintenance to mission").

Das Leitungsteam selbst besteht neben dem Pfarrer aus 4 handverlesenen Verantwortlichen für die einzelnen Teilbereiche der Pastoral.

Entscheidendes Mittel für die missionarische Wirksamkeit der Pfarrei ist der Alphakurs. Pfarrer Mallon hat sich die Alpha-Philosophie ganz zu eigen gemacht und setzt den Alphakurs für alle Al-tersstufen und Gruppen ein. Das Wachstum der Pfarrei hängt wesentlich an den Bekehrungen, die durch die Alphakurse geschehen. Auch die ganze Sakramentenpastoral wurde mit den Alphakursen kombiniert, so dass nur jene in der Pfarrei St. Benedict Sakramente empfangen können, die bereit sind, sich durch entsprechende Kurse darauf vorzubereiten. Alphakurse werden organisiert gezielt für Jugendliche im Firmalter, für Paare in der Vorbereitung auf die Ehe, für Eltern von schulpflichti-gen Kindern im Zusammenhang mit der Erstkommunion, an allen möglichen Orten, um auch Fern-stehende zu erreichen.

Ein weiteres Standbein der Evangelisation in St. Benedikt bildet die beeindruckende Willkommens-kultur besonders bei den Sonntagsgottesdiensten. Jeder und jede wird an der Kirchentür begrüßt, schon auf dem Parkplatz halten Gemeindeglieder nach möglichen neuen Gästen Ausschau und helfen ihnen einen guten Platz in der Kirche zu finden. Nach der Hl. Messe gibt es natürlich Begeg-nungsmöglichkeiten bei Kaffee oder Tee, Gebetsteams stehen bereit um in den Anliegen zu beten, die einzelne auf dem Herzen haben und Neuankommende werden natürlich eifrig zum nächsten Alphakurs eingeladen.

Mitarbeiterschulung insbesondere für die Alphakurse steht ganz oben auf der Agenda, alle Teil-nehmer der Alphakurse werden nach Ende des Kurses motiviert, sich Glaubensgruppen anzuschlie-ßen, die ihrerseits auf Jüngerschaft und Evangelisation ausgerichtet sind.

Auch in St. Benedict hat die Eucharistische Anbetung einen hohen Stellenwert, jeden Mittwoch ist den ganzen Tag über in der Pfarrkirche stille Anbetung. Darüber hinaus lädt Pfr. Mallon besonders die Kranken der Gemeinde zum Gebet für die Pfarrei ein, ganz besonders dann, wenn sie ihr Haus nicht mehr verlassen können.

Auch im sozialen Bereich entsteht aus den verschiedenen Talenten der Pfarrei ein breites Engage-ment für die Nöte der Menschen im Umfeld von St. Benedict.

Auch unsere Pfarrei St. Anton hat sich durch den Pfarrgemeinderat eine Vision gegeben, die von Halifax inspiriert ist und damit den Weg der Erneuerung nach dem Vorbild von Divine Renovation eingeschlagen.