Br. Georg von Pfronten
Br. Georg von Pfronten
Papst Johannes Paul II
Papst Johannes Paul II
Heiliger Antonius
Heiliger Antonius

Wie fast überall können auch in St. Anton zur Verminderung der Ansteckungsgefahr die Gottesdienste nicht mehr öffentlich gefeiert werden. Unsere Kirche bleibt aber zu den üblichen Zeiten zum persönlichen Gebet geöffnet. In der Kapelle der Göttlichen Barmherzigkeit besteht weiterhin Gelegenheit zur eucharistischen Anbetung und auch die Beichtgelegenheiten bleiben bestehen.

Auf Initiative des evangelischen Dekanates Kempten wird es künftig täglich um 17.10 Uhr ein 5-minütiges Gebetläuten geben. Dabei wollen wir für alle beten, die von dieser Virusepidemie besonders betroffen sind, also alle Erkrankten und Angehören, aber auch vor allem für die Ärzte, Pflegepersonen, Rettungsdienste und andere Dienste des öffentlichen Lebens, die in diesen Tagen besonders herausgefordert sind.

Wir schließen uns als Christen dabei an eine Initiative von Antenne Bayern an, die jeweils um 17.00 Uhr all dieser Personengruppen gedenkt und dann die Bayernhymne erklingen lässt.

In ökumenischer Verbundenheit können wir dann während des Glockenschlages das Vater Unser beten und den Himmel um seinen Segen bestürmen.

Ich werde während der Tage dieser Virusepidemie dann jeweils in St. Anton den Eucharistischen Segen über unsere Stadt Kempten, das Allgäu und alle von dieser Epidemie betroffenen erflehen.

Gottes Segen wünscht Ihnen Ihr Pfarrer und Dekan

Bernhard Hesse

Aktuelle Termine

02-06-2020

Tage der Heilung entfallen wegen COVID-19!!!